Was sind Winterreifen?

Schnee und Eis können im Winter plötzlich als unwillkommene Überraschung kommen. Bei schwierigen Wetterbedingungen brauchen Sie richtige Winterreifen. Aber was sind Winterreifen? Und warum funktionieren sie bei winterlichen Bedingungen so gut? 

Wie funktionieren Winterreifen eigentlich?

Was sind Winterreifen?

Unsere Reifeningenieure haben Jahre damit verbracht, herauszufinden, wie verschiedene Profildesigns den Fahrern maximale Sicherheit bei kalten Temperaturen und auf Eis und Schnee bieten. Viele Fahrer verlassen sich auf Winterreifen - aber wie genau helfen sie Ihnen, sicher auf der Straße zu bleiben?

Winterreifen bieten zusätzlichen Grip, erhöhte Traktion, kürzere Bremswege und besseren Grip in der Kurve - und damit ein rundum sicheres Fahrerlebnis unter anspruchsvollen winterlichen Bedingungen.

Ihre weichere Mischung, die tieferen Rillen und die schmalen Lamellen der Lauffläche tragen dazu bei, Wasser, Matsch und Schnee von der Fahrbahn zu entfernen.

Warum sind die Profiltiefen von Winterreifen tiefer? Weil sich dadurch Schnee und Schneematsch in Hohlräumen ansammeln können. Das klingt nicht ganz logisch - aber Schnee bietet tatsächlich einen guten Grip, wenn er in den Schnee auf der Fahrbahn "greifen" kann. Dadurch verbessern diese tiefen Profiltiefen dementsprechend die Traktion.

Was sind die Vor- und Nachteile von Winterreifen?

Winterreifen sind für optimales Handling bei kalten Temperaturen ausgelegt (unter 7 Grad Celsius). Ihre speziell entwickelte Mischung verleiht dem Gummi eine gewisse Flexibilität - was den Straßenkontakt und zusätzlichen Grip, eine größere Traktion, einen verkürzten Bremsweg und verbesserten Grip bei Kurvenfahrten verbessert. Zu den Nachteilen gehören deutlich geringere Leistungen bei Temperaturen über 7 Grad. Sie sind weniger wirtschaftlich und weniger effizient. Bei wärmerem Wetter sind die Bremswege länger als bei Sommerreifen.

Vorteile

  • Deutlich verbesserter Grip
  • Besseres und sicheres Handling
  • Kürzere Bremswege

Nachteile

  • Nachlassende Performance über 7 Grad
  • Kosten für die Einlagerung
  • Umrüstungskosten

Kurz gesagt, die Hauptunterschiede zwischen Winter- und Sommerreifen sind Struktur, Mischung und Profil:

Was sind Winterreifen?

Winterreifen

Ein höherer Naturkautschukanteil macht sie weicher, verbessert die Griffigkeit und sorgt für eine verbesserte Fahrleistung unter 7 Grad Celsius.

Eine Vielzahl von winzigen Rillen (Lamellen) im Laufflächenprofil leitet das Wasser ab und verhindert Aquaplaning - und bietet so optimalen Grip auf Schnee, Matsch und Eis.

Sommerreifen

Die relativ harte Mischung wird bei milderen Temperaturen weicher (über 7 Grad Celsius) und sorgt für eine bessere Rundum-Leistung bei trockenen und nassen Bedingungen - geringere Reibung und bessere Kraftstoffeffizienz.

Weniger Lamellen und spezielle Profilblöcke zur Minimierung von Aquaplaning sorgen für mehr Grip bei warmen Temperaturen.

Ein einfaches, blockförmiges Profil, das eine große Aufstandsfläche bietet, was ein hervorragendes Handling und eine hervorragende Bremswirkung gewährleistet.

Was sind Winterreifen?

Sollte ich Winterreifen kaufen?

Kurz gesagt - ja. Die geringen Unannehmlichkeiten des Reifenwechsels werden durch die Vorteile bei Weitem aufgewogen. Wenn Sie in Ihrer Region mit winterlichen Bedingungen konfrontiert sind, ist es empfehlenswert - und in einigen Ländern sogar Pflicht - Winterreifen zu haben, die mit unterschiedlichen winterlichen Bedingungen zurechtkommen.

schnee

Viel mehr als nur Schnee und Eis

Winterreifen erzielen die beste Leistung bei 7 Grad Celsius und darunter, so dass sie für viel mehr als nur für Schnee und Eis geeignet sind. Warum? Weil Winterreifen eine andere (weichere) Gummimischung haben als Standard-Sommerreifen - sie härtet bei niedrigeren Temperaturen nicht aus und bietet besseren Grip.

brake

Bremswege

Die Bremswege sind bei kälteren Temperaturen (7 Grad und darunter) mit Winterreifen kürzer. Auf nassen und eisigen Straßen hält man früher an. Und der Bremsweg ist entscheidend - jeder Meter macht einen großen Unterschied.

check

Eine bessere Fahrt

Kaltes Wetter? Ihr Fahrzeug wird auf Winterreifen einfach besser funktionieren. Ihr Laufflächenprofil, die Blockkanten, die Lamellen und die Gummimischung erhöhen die Traktion und die Bremsleistung auf kaltem Untergrund. Und mehr Kanten bedeuten bessere Kurvenfahrten und Spurwechsel bei höheren Geschwindigkeiten - was Ihre Fahrsicherheit und Ihren Fahrkomfort erhöht. 

money

Sparen Sie auch beim Treibstoff

Verwenden Sie Winterreifen, wenn die Temperatur unter 7 Grad fällt, und Sie sparen auch noch Kraftstoffkosten. Die Struktur der Reifen sorgt für eine bessere Übertragung der Seitenkräfte beim Lenken und durch die flexible Seitenwand geht weniger Energie verloren, wenn das Auftreffen auf die Straße absorbiert wird. Bei kälteren Bedingungen gibt es also einen besseren Rollwiderstand für mehr Kilometer pro Liter Kraftstoff.

schnee_reifen

Einfach sicherer

Die Wahrscheinlichkeit, dass Autofahrer im Winter einen Unfall haben, ist um ein Vielfaches höher als im Sommer - die Statistiken belegen dies. Sie können das Risiko deutlich verringern, indem Sie Winterreifen montieren lassen. Das ist einfach sicherer.

Wann sollte ich auf Winterreifen wechseln?

Was sind Winterreifen?
  • Kürzere Tage und schlechteres Wetter bedeuten, dass es höchste Zeit ist auf Winterreifen zu wechseln.
  • Wenn Sie wissen, wann Sie auf Winterreifen wechseln müssen, ist Ihre Fahrt sicherer und Sie sparen Kraftstoffkosten. Wenn Sie die Reifen zu früh oder zu spät wechseln, wird Ihr Auto nicht richtig auf die bevorstehenden Fahrbedingungen vorbereitet sein.
  • Kaufen Sie Ihre neuen Winterreifen am Ende des Sommers und lassen Sie sie sofort montieren.
  • Das spart Ihnen Lagerkosten und Sie werden nicht von einem plötzlichen Temperatursturz überrascht.
  • Die Daumenregel sieht 7 Grad als Wechselpunkt vor - kaufen Sie also Ihre neuen Reifen oder holen Sie sie aus der Einlagerung, bevor die Temperatur im Herbst sinkt, und wechseln Sie ebenfalls wieder auf Sommerreifen, wenn die Temperatur im Frühjahr wieder steigt.
  • Ein Satz Winterreifen guter Qualität sollte bei halbjährlichem Wechsel 10 Jahre halten.
  • In einigen Ländern ist es verpflichtend Sommer- oder Winterreifen zu montieren.

Was sollte ich vor der Montage von Winterreifen beachten?

What are winter tyres?

Bevor Sie Winterreifen montieren lassen, sollten Sie sich über die Qualität der Reifen informieren. Insbesondere sollten Sie der Profiltiefe besondere Aufmerksamkeit schenken. Während die gesetzliche Mindesttiefe 1,6 mm beträgt, empfehlen wir, dass Winterreifen 4 mm oder mehr Profiltiefe haben. Dies trägt dazu bei, einige der wichtigsten Eigenschaften, wie Grip, Bremswege und Schutz vor Aquaplaning, zu gewährleisten.

Ebenso sollten Sie überprüfen, dass weder die Laufflächen noch die Seitenwände Risse oder Beschädigungen aufweisen. Jegliche Schäden können sich auf der Straße verschlimmern. Deshalb sollten Sie keine beschädigten Reifen an Ihrem Auto montieren.

Ebenso sollten Sie, wenn Sie Reifen in einer Garage lagern, diese ebenfalls auswuchten lassen. Wenn sie nicht richtig ausgewuchtet sind, könnte dies einen negativen Einfluss auf die Federung des Autos haben, was zu Seitwärtsbewegungen führen könnte, sowie ungleichmäßigen Verschleiß über den Reifensatz hinweg.

Außerdem ist es bei diesen Kontrollen auch wichtig den Reifendruck zu überprüfen. Die Reifen können auf "natürliche" Weise Druck verlieren, so dass sie nicht auf dem gleichen Niveau wie im letzten Jahr sind. Natürlich werden beim Checken des Drucks auch eventuelle unbemerkte Lecks aufgedeckt.

 

Für Autofahrer, die überwiegend bei milden Winterbedingungen fahren (die Temperaturen fallen selten unter den Gefrierpunkt), können Ganzjahresreifen eine Alternative sein. Alle unsere Ganzjahresreifen haben immer das M+S- und das Schneeflockensymbol wie Winterreifen. Das bedeutet, dass sie auch in Ländern verwendet werden können, in denen Winterreifen gesetzlich vorgeschrieben sind. Bitte informieren Sie sich über die Gesetzgebung Ihres Landes für weitere Informationen. 

Bitte bedenken Sie, dass Sommer- und Winterreifen auf die jeweiligen Bedingungen spezialisiert sind.

Wenn Sie sich bei der Wahl des richtigen Reifens nicht sicher sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler vor Ort, um sich persönlich beraten zu lassen.

Gislaved. Eine Marke von Continental.